Zuhause bleiben: Beschäftigungen gegen Langeweile

langeweile, zuhause, frau, tisch

Soziale Isolation – während der Corona-Pandemie ist es unglaublich wichtig, sich so weit wie möglich Zuhause aufzuhalten und jeglichen Kontakt mit anderen Personen zu vermeinen. Heute wurde in Bayern sogar die Ausgangsbeschränkung verhängt. Auch für das bevorstehende Wochenende heißt es deshalb: #wirbleibenzuhause. (Natürlich abgesehen von den nötigen Ausnahmen. In diesem Fall: DANKE an euch!) 

Damit es dir nicht langweilig wird, sind hier einige Ideen, wie du dein Wochenende alleine Zuhause verbringen kannst.

1. Serienmarathon

Das wohl offensichtlichste: Serien und Filme schauen. Das Wochenende bietet sich doch ideal für einen Serienmarathon an. Hier sind einige Serien, die ich sehr gerne auf Netflix anschaue: 

  • Reality Shows: RuPaul’s Drag Race, Queer Eye, Next in Fashion, the Circle, Love is blind
  • Comedy: Modern Family, Brooklyn 99, Rick and Morty 
  • bereits beendete Serien: Gossip Girl, Sons of Anarchy, Bates Motel, Gilmore Girls
  • Amazon Prime Serien: Downton Abbey, Unreal, Carnival Row
Netflix, Serien, gute Laune, Garantie, Frau, Popcorn

2. Animal Crossing New Horizons spielen

Animal Crossung, New Horizons, Spielekonsole, Hand, Switch

Heute, am 20. März, erscheint endlich das neue Animal Crossing New Horizons auf der Nintendo Switch. Ich kann es kaum erwarten, meine eigene kleine Insel aufzubauen, mit den Bewohnern Kaffeeklatsch zu halten und Insekten und Fische zu fangen. Ich fühle mich sofort in meine Kindheit zurückversetzt, in der ich Tag für Tag meine Stadt in Animal Crossing New World aufgebaut habe. Es war ein Gefühl von Zufriedenheit und Stolz, als die Hypothek für mein Haus abbezahlt war, ich die goldenen Werkzeuge besessen habe und das Museum mit allen Objekten gefüllt war. Das lange Warten hat nun endlich ein Ende. In Zeiten von COVID-19 mit Aussicht auf Ausgangssperre und sozialer Isolation weiß ich ganz genau, wie ich auf andere Weiße meinen sozialen Kontakt bekomme: Tom Nook, Tina und Sina, Eugen, K.K. und viele weitere warten schon auf mich. 

Ihr könnt euch übrigens das Spiel über den Nintendo Online Store kaufen, so müsst ihr auch nicht das Haus verlassen. 

3. Der Haut eine Pause geben und Haare ausfetten lassen 

Haare, Frau, Zopf, unordentlich

Ihr habt endlich die nötige Zeit, um der Haut eine Pause geben zu können. Tragt in der Zeit kein Makeup auf und lasst die Haut atmen. Und auch das Haare waschen könnt ihr bleiben lassen. Je öfters wir unsere Haare waschen desto mehr trocknet unsere Kopfhaut aus. Dadurch werden die Talgdrüsen angeregt mehr Fett zu produzieren. Gönnen wir unserer Kopfhaut und Talgdrüsen eine Pause, gewöhnen sie sich nach einiger Zeit daran und die Haare werden nicht so schnell trocken. Das wird allerdings ein wenig länger dauern, als nur ein Wochenende. Vielleicht seid ihr in der nächsten Woche sogar im Homeoffice? Nutzt die Zeit, euch sieht ja niemand – außer vielleicht eure Familie, Partner oder Mitbewohner. Aber die kennen euch doch bereits ungeschminkt und mit fettigen Haaren. Bei wichtigen Videocalls kann Trockenshampoo helfen. 

4. Aussortieren, Entrümpeln, Putzen 

Unordnung, Zuhause, Schreibtisch

Sind wir ehrlich: in jeder Wohnung gibt es die eine Schublade, das eine Eck, oder sogar das eine Zimmer, wo absolutes Chaos herrscht. Jetzt ist endlich Zeit, um dieses Chaos in Angriff zu nehmen. Sortiert euren Kleiderschrank auf, entrümpelt das Kellerabteil, putzt eure Schuhe – wenn der Virus überstanden ist, wird es lauter saubere und aufgeräumte Wohnungen geben. 

5. Macht das, was ihr schon immer mal machen wolltet, aber nie die Zeit dazu hattet 

Du wolltest schon immer eine neue Sprache erlernen? Du wolltest schon lange mal wieder zeichnen? Ein Buch lesen? Puzzeln? Einen Kopfstand lernen? Jetzt hast du Gelegenheit dazu, all die Dinge zu machen, die du schon immer machen wolltest, dir aber nie die Zeit dazu genommen hast. Nehm dir die Zeit für dich, mach Sport, reflektiere, meditiere oder beginne ein Bullet Journal. Wer weiß, wann du das nächste Mal diese Dinge angehen kannst? 

Bullet Journal, Notizbuch, Selbstreflektion

6. Sozialer Kontakt und Einsamkeit

Frau mit Händen vor dem Gesicht, Zuhause

Alleine zu sein bedeutet leider manchmal auch sich einsam zu fühlen. Auch wenn wir Zuhause bleiben müssen, gibt es Möglichkeiten mit anderen zu kommunizieren: Dank Telefon, Handy und Skype habt ihr immernoch die Möglichkeit mit euren Liebsten Kontakt zu halten. Eine sehr schöne Idee, die ich auf Twitter gelesen habe: Ruft eure Großeltern an und spielt gemeinsam Kniffel – Schummeln ist nicht erlaubt!

Vor allem für Menschen mit einer Depression kann die Isolation sehr belastend sein. Erkundigt euch regelmäßig bei euren Freunden, die damit zu kämpfen haben. Und falls es dir nicht gut gehen sollte, wende dich an deine Freunde und Familie. Einige Therapeuten bieten außerdem Videosprechstunden an. 

In der heutigen Zeit ist es unglaublich wichtig, Rücksicht aufeinander zu nehmen. Auch wenn wir uns räumlich von anderen Isolieren müssen, können wir trotzdem unsere Beziehungen stärken, indem wir füreinander da sind. 

In dieser Hinsicht: Bleibt gesund (und Zuhause)!

Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.