Zerbrochene Puder schnell und einfach reparieren

zerbrochenes Puder, Löffel, Schüssel

Schnell mal nicht aufgepasst und schon ist es passiert: Der Lieblingshighlighter landet in der morgendlichen Hektik auf dem Boden und zerbricht. Oder vielleicht hat ein Lidschatten die Reise im Koffer nicht überstanden? Egal um welches Puder-Produkt es sich handelt und egal auf welchem Weg es kaputt gegangen ist – wegschmeißen muss man es deshalb noch lange nicht. Denn das zerbrochene Puder kann man schnell und einfach reparieren.

Alles was du dazu brauchst, ist folgendes:

  • reinen Alkohol aus der Apotheke
  • eine Schüssel
  • einen Löffel oder einen kleinen Spatel
  • ein Kosmetiktuch
  • und einen Gegenstand, der in etwa so groß ist, wie euer Produktpfännchen.
Produkte, Schüssel, Alkohol

Text, Palette, Beautyprodukt

Und so einfach geht‘s:

Schritt 1: Das zerbrochene Puder in die Schüssel geben und auch das restliche Produkt mit dem Löffel oder dem Spatel aus dem Produktpfännchen lösen. Anschließend das Puder zerkleinern. Je feiner, desto besser lässt es sich mit dem Alkohol vermengen.

Krümel, Puder, Schale

Schritt 2: Nun kommen ein paar Tropfen Alkohol dazu. Tastet euch dabei lieber vorsichtig heran und nehmt zu Beginn nicht zu viel. Gut vermengen, sodass eine cremige Konsistenz entsteht.

Schale, Pulver, Alkohol, Puder

Schritt 3: Die Masse zurück in das Produktpfännchen füllen und glattstreichen.

Löffel, Beautyprodukt, Creme

Schritt 4: Um den Alkohol aus dem Puder zu bekommen, legt man nun das Kosmetiktuch auf das Produkt und presst mit dem passenden Gegenstand zu. Dadurch entweicht der Alkohol und wird vom Tuch aufgesogen. Solange wiederholen, bis das Puder fest und trocken ist und auf dem Kosmetiktuch fast keine Rückstände mehr zu sehen sind.

Tuch, Spiegel, Alkohol, Flüssigkeit

Ich habe mein Puder sicherheitshalber über Nacht offen stehen lassen, um sicher zugehen, dass der restliche Alkohol entweichen kann und der Alkoholgeruch verfliegt.

Tisch, Puder

Und fertig! Dein Puderprodukt ist nun wieder wie neu und einsatzbereit.Tipp: Fast leere Produkte brechen oftmals. Auch hier kannst du diese Technik anwenden, um auch den letzten Rest noch benutzen zu können. Einfach in einen kleineren Container umfüllen und neu pressen. Auch lose Puder lassen sich so verfestigen. Du kannst sogar mehrere lose Puder zusammen mischen und so deine eigene Farbe kreieren!

Anleitung, Puder pressen, zerbrochen, vorher, nacher
Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.