Meine Beauty-Favoriten für eine natürliche, glowy Haut

Beauty Produkte,

Hinweis: Diese Beitrag könnte Werbung enthalten, da Markenname genannt werden.
Allerdings, wurde ich weder darum gebeten, noch bezahlt die Dinge so zu zeigen.
Alle Produkte wurden von mir selbst gekauft.


Meine Alltagsroutine ist aktuell all about Skin: natürlich und glowy. Die Haut soll ebenmäßig wirken, aber ihre Natürlichkeit nicht verlieren.

Inzwischen habe ich einige Produkte gefunden, mit denen ich das gewünschte Ergebnis erzielen kann und die aus meiner Routine nicht mehr wegzudenken sind.

1. Shape Tape Concealer von Tarte:

shape tape concealer, tarte

Der Shape Tape ist seit einiger Zeit der wohl gehypteste Concealer in der Beauty-Welt. Bis vor einem Jahr musste man sich diesen noch aus den USA bestellen, inzwischen gibt es Tarte auch bei Sephora Deutschland. Bei mir war es ein klarer Fall von YouTube-made-me-buy-it. Und ich wurde nicht enttäuscht!

Das tolle: Mit einer Auswahl aus 30 Farben ist wirklich für jeden Hauttypen etwas dabei. Tatsächlich ist es das erste Mal, dass ich nicht die hellste Farbe brauche – und das soll was heißen! Der Shape Tape ist super deckend ohne jedoch in die Poren oder Fältchen zu kriechen oder cakey zu wirken. Für den Alltag trage ich ihn super gerne alleine ohne Foundation.

2. CC+ Foundation von it cosmetics:

CC+ Foundation, it cosmetics

Wenn ich mehr Deckkraft möchte, beispielsweise wenn ich feiern gehe, benutze ich die CC+ Foundation von it cosmetics. Aber aufgepasst, der Name ist ein wenig irreführend: Bei CC könnte man eine leicht getönte Tagescreme erwarten. Die CC+ Foundation ist allerdings genau das Gegenteil: sehr deckend mit einer dicken Konsistenz. Sie lässt sich aber gut in die Haut einarbeiten und sieht trotzdem natürlich aus.

Einen negativen Punkt habe ich allerdings: Es gibt die Foundation lediglich in zwölf Farben. Ich habe die hellste Farbe und selbst diese ist mir zu dunkel. Ich mische sie mit einem Aufheller für Foundations von Catrice (dieser ist inzwischen leider aus dem Sortiment genommen worden). Die Wahrscheinlichkeit, dass euch eine Farbe der CC+ Foundation perfekt passt, ist bei dieser kleinen Auswahl also eher gering, vor allem wenn ihr sehr hell oder dunkel seid. Zumindest müsst ihr sie dann – wie ich auch – mit einem anderem Produkt mischen. Aktuell sehe ich darüber hinweg, schlichtweg wegen des schönen Ergebnisses. Ich hoffe wirklich, dass bald noch mehr Farben nachkommen.

3. Hoola Lite Bronzer von Benefit:

hoola lite Bronzer, Benefit

Ich war schon immer ein Fan des Hoola Bronzers von Benefit: nicht zu warm, nicht zu aschig. Dadurch eignet er sich für viele Hauttöne. 2017 kam Benefit mit zwei weiteren Puder-Optionen auf den Markt: Dem Hoola Lite und dem Hoola Carmel – einer helleren und dunkleren Alternative. Für mich als sehr heller Hauttyp war der Hoola Lite natürlich super interessant. Und tatsächlich mag ich ihn unglaublich gerne, inzwischen sogar noch lieber als der Original Hoola Bronzer.

Den Hoola Bronzer gibt es übrigens auch als Cream-Stick. Auch diesen benutze ich gerne. In der hellen Farbe gibt es ihn aktuell jedoch noch nicht.

Ein weiteres Produkt, mit dem ich schon seit einiger Zeit liebäugel ist der Soleil tan de Chanel von Chanel: einem Cream-Bronzer, der aktuell in der Beauty-Szene seinen Revival feiert. Denn schon vor ein paar Jahren war er DAS absolute Hype-Produkt. Ich bin noch sehr skeptisch, da ich sehr blass bin und der Bronzer doch sehr warm/orange sein soll. Das kann sich natürlich nicht miteinander vertragen und das wäre sehr schade, denn billig ist er mit über 40€ wirklich nicht. Hat von euch schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Könnt ihr ihn weiterempfehlen?


Kennst du schon meinen letzten Beitrag?

Trenner, mein Besuch auf der DragCon UK 2020, Adore Delano

4. Lip & Cheek Blush-Stick von Milk:

Leip and Cheek Blush Stick, Milk

Cream-Produkte sind für mich bei einem natürlichen Look unerlässlich. Sie lassen sich mit den Fingern gut einarbeiten und verschmelzen schön mit der Haut.

Für eine lange Zeit habe ich gar keinen Blush mehr verwendet – warum auch immer. Inzwischen bin ich wieder auf den Geschmack gekommen. Insbesonderen den Lip and Cheek Stick in rose poudré von Milk. Er verschmilzt richtig schön mit der Haut und hinterlässt eine gesunde Rötung im Gesicht. Tipp: Ein wenig davon auf die Nasenspitze geben. Das wirkt süß.

5. Beauty Light Wand von Charlotte Tilbury:

Beauty Light Wand, Charlotte Tilbury

Für eine glowy Skin ist ein Highlighter natürlich essentiell. Ich war sehr lange auf der Suche nach einem Highlighter, der sehr fein schimmert und sich zudem nicht auf die Haut legt, sondern mit ihr verschmilzt. Es sollte nicht nach Highlight aussehen, sondern nach einer natürlich leuchtender Haut.

Gefunden habe ich ein solches Produkt in dem Beauty Light Wand, einem Cream-Highlighter, von Charlotte Tilbury. Vorne ist ein kleiner Schwamm-Applikator, durch den man das Produkt herausdrückt und gleich verblenden kann. Ich benutze zusätzlich gerne meine Finger, um den Highlighter einzuarbeiten.

Auch wenn der Highlighter mit 35€ nicht ganz billig ist, kann ich das Produkt absolut weiterempfehlen. Man braucht nur sehr wenig, wodurch man sehr lange davon etwas hat. Außerdem habe ich bislang noch nichts vergleichbares gefunden.

6. Ambiant Lightning Powder von Hourglass:

Ambiant Lightning Powder, Puder Trio, Hourglass

Lange war ich auf der Suche nach einem Puder, das meine Base fixiert ohne jedoch den typischen Puder-Look zu haben. Gestoßen bin ich auf das Ambient Lightning Powder von Hourglass. Es ist super leicht, settet zuverlässig und verleiht der Haut einen leichten Glow. Durch die leichten Schimmerpartikel strahlt die Haut und sieht super prall aus. Ich bin begeistert.

Ich habe mein Puder in einem Trio gekauft, schlichtweg weil das einzelne Puder bereits ausverkauft war. In der Palette enthalten sind ein Highlighter und ein Bronzer. Beide schimmern ebenfalls und wirken sehr natürlich. Vor allem den Highlighter benutze ich gerne im Alltag, der Bronzer kommt im Sommer des öfteren zum Einsatz. Auch wenn das Puder ein bisschen hochpreisiger ist, würde ich es mir jeder Zeit wieder kaufen. Kennt ihr eine vergleichbare Alternative aus der Drogerie?

7. Fix+ von MAC:

Fix+ Spray, MAC cosmetics

Das Fix+ von MAC ist eigentlich kein Fixing-Spray – da ist der Name ein bisschen irreführend. Es fixiert in erster Linie nicht, sondern ist dazu da, dass Puder- und Cream-Produkte miteinander verschmelzen. Dadurch wirken die Puderprodukte weniger pudrig und das Gesamtbild ist natürlicher. (Wie oft habe ich in diesem Post schon natürlicher geschrieben? Hat jemand mitgezählt? Take a shot!) Ich nutze es inzwischen seit mehreren Jahren und bin immer noch sehr glücklich damit.


Was darf in eurer Makeup-Tasche nicht fehlen? Lasst mich es in den Kommentaren wissen 🙂


Folge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.