Hitzestift gegen Lippenherpes – Das hilft gegen die Fieberbläschen wirklich

Lippenherpes, Lippen, Herpes, Zähne, Lächeln

Es kribbelt, brennt und sieht zudem auch nicht so schön aus – Lippenherpes. Die gequälten unter uns leiden oft darunter, denn ist der Virus erst im Körper, bleibt er dort. Das bedeutet: einmal Herpes, immer Herpes.

Auch ich gehöre seit meiner Kindheit dazu. In diesen vielen Jahren habe ich gefühlt alles versucht, um die unerwünschten Lippenbläschen weg zubekommen: die verschiedensten Cremes, Pflaster und Hausmittelchen. Doch wirklich geholfen hat davon nichts. Ein bis zwei Wochen läuft man mit einer dicken Lippe herum und möchte sich am liebsten gar nicht aus dem eigenen Haus bewegen.

Doch das muss nicht sein. Inzwischen habe ich für mich eine Methode entwickelt, um die Zeit so gut wie möglich zu reduzieren und zu überstehen und das ganz ohne Tabletten, Cremes und Chemie. Mein Retter in Zeiten der Not heißt: Hitzestift. Bei rechtzeitiger Anwendung können Herpesbläschen sogar verhindert werden.  

Hitzestift verhindert das Ausbrechen von Lippenherpes

Hitzestift, Deckel, Hitze, abheilen

Sobald man ein Kribbeln, Brennen, Jucken oder Spannen auf der Lippe bemerkt, kommt der Hitzestift zum Einsatz. Am vorderen Bereich des Sticks gibt es eine kleine, helle Keramikstelle. Diese legt man auf die kribbelnde Stelle und drückt den Knopf. Dadurch wird ein drei-sekündiger Hitzeimpuls von etwa 50° abgegeben. Ich will nicht lügen – angenehm ist das nicht. Es kann wirklich kurz weh tun, aber da muss eben kurz die Zähne zusammenbeißen. Den Stift anschließend unbedingt desinfizieren! Wichtig ist, die Anwendung mehrmals zu wiederholen. Erst wenn die Symptome komplett verschwunden sind, kann der Ausbruch verhindert werden.

Durch die Hitze soll Hystamin und Abbauenzymen ausgeschüttet werden, die Entzündungreaktion dämpfen und die Vermehrung des Virus unterbrochen werden. Deshalb kann man den Hitzestift auch noch anwenden, wenn die Lippenbläschen schon ausgebrochen sind. Der Herpes heilt schneller ab – was ich auch wirklich so bestätigen kann. Während ich mich mit Cremes meist zwei Wochen herumschlagen musste, dauert es mit dem Hitzestift nur ein paar Tage.


Menstruationstasse, Tampon, Blut, Glitzer

Bis jetzt ist der Hitzestift mit Abstand das hilfreichste, was ich bei meinem  Lippenherpes ausprobiert habe. Ich bin aber trotzdem immer auf der Suche nach noch besseren Lösungen. Als ich für das Thema recherchiert habe, bin ich oft auf das Supplement Lysin gestoßen. Damit habe ich noch keine Erfahrungen gemacht. Klingt allerdings sehr interessant und vielversprechend. Das möchte ich auf jeden Fall ausprobieren. Ich werde euch zu gegebener Zeit davon berichten.

Das hilft wirklich, Lippenherpes, Lippen, Herpes
Folge:

1 Kommentar

  1. 25. März 2020 / 17:49

    Ich hab auch ab und zu damit zu kämpfen. Wusste gar nicht, dass es so einen Stift gibt. Muss ich beim nächsten Mal auch mal ausprobieren. Danke für den Tipp 🙂

    Liebe Grüße,
    Alice von http://www.alicechristina.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.